Wer kennt sie nicht ? Randale in der Stallgassse, Ein- und Ausladen aus dem Hänger, Pferde von der Weide holen, treibig sein, durchgehen,  steigen, buckeln ...

Bevor man aber nun versucht über Hilfsmittel (Gerte, Sporen, Gebisse, Kandarre) immer stärker auf sein Pferd einzuwirken und dabei das Ergebnis eher verschlechtert als verbessert, sollte man sich erst einmal fragen, was man denn selbst grundsätzlich falsch macht ! 

Ich habe schon einige Problem Pferde gesehen und stelle fest, dass es in keinem Fall am böswilligen Charakter des Pferdes gelegen hat.

In erster Linie sind eine falsche Kommunikation zwischen Mensch und Pferd als auch ein unangebrachte übertriebene Einwirkung die Ursache für gravierende Störungen im Verhältnis zwischen Menschen und Tier, die teilweise wirklich lebensgefährliche Ausmaße annehmen kann. In diesen Fällen sollte man sich professionelle Hilfe holen, um sein Pferd zu korrigieren. Allerdings kann das Problem nur dann nachhaltig gelöst werden, wenn auch DU selbst DEIN Verhalten gegenüber dem Pferd änderst. 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!