Am Boden fängt alles an..
 

Es ist wichtig das, dass Pferd dir schon am Boden vertraut sonst wird das mit dem Reiten nichts.
Erst wenn das Pferd dir am Boden vertraut, vertraut es dir auch wenn du auf ihm sitzt.

Bedenke immer dabei das Pferd ist ein Fluchttier und sieht in dir ein Raumtier.

Ein Pferd braucht klare und verständliche Kommandos um etwas zu erlehrnen.
 

Die richtige Gymnastizierung spielt hier eine ganz große Rolle.

Ein Pferd das Verspannungen,Blockaden etc. hat wird bei bestimmten Übungen und Kommandos schmerzen empfinden,so das es negativ reagieren wird.

Die Heftigkeit der Reaktion wird von der Stärke des schmerzen bestimmt. Viele Pferde reagieren mit  bocken oder steigen. Ein solches Verhalten als böswillig oder unwilliges Fehlverhalten zu interpretieren ist fatal, denn das Pferd weis mit dieser Strafe nichts anzufangen.


Eine solche Fehlinterpretation kann zu andauernden Störung im Verhältnis zwischen Mensch und Pferd führen.

In der Regel wird das Pferd wird versuchen sich desem zu entziehen und es wird folgenschweren Kettenreaktion von Aktionen führen

 

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!